Öffnungszeiten

Mo. - Fr.9.30 - 18.00 Uhr
Samstags9.30 - 14.00 Uhr

Adresse / Anfahrt

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere Standorte


Öffnungszeiten & Anfahrt

papierus - Gestern und Heute

Unser bereits in der 5. Generation geführtes Unternehmen ist aus der Fortführung und Weiterentwicklung der vier Traditionshäuser Kassebeer Northeim, Block Osterode, Wiegand Holzminden und Spannaus Northeim entstanden.

Firmengründer Wilhelm F. Kassebeer

Schon 1899 gründete Wilhelm F. Kassebeer eine Buchdruckerei. Die Tochter des Firmengründers Minna Kassebeer heiratete den Kaufmann Wilhelm Ohlmer. In den zwanziger Jahren wurde das Sortiment um Büromaschinen und Bürobedarf erweitert. Mit dem Eintritt des Sohnes Eggert Ohlmer und seiner Frau Edith befand sich das Unternehmen bereits in der dritten Generation. Bald wurden die Ladenräume zu klein und die Druckerei wurde ausgelagert.

Thekenbedienung in den 50er Jahre

Mit den Söhnen Ulf und Dirk Ohlmer trat die vierte Generation in das Unternehmen ein. 1969 wurde eine Ladenerweiterung dringend notwendig und so wurde das Untergeschoss des Nachbarhauses hinzugenommen.

Erweiterte Ladenfront 1969

1975 bezog Kassebeer einen Neubau in der Matthias-Grünewald-Straße. Mit diesem Ausstellungs- und Lagergebäude war der erste Schritt zur Trennung des innerstädtischen Einzelhandels vom gewerblichen Streckenhandel getan.

Aus Kassebeer wird Papierus, Ladenfront 1996

1991 übernahmen Ulf und Dirk Ohlmer die Firma Block (gegründet 1966) in Osterode. Doris Ohlmer wurde Geschäftsführerin. Aus Block und dem Ladengeschäft von Kassebeer wurde Papierus. 1994 entwickelte Doris Ohlmer das bis heute wirkende Geschäftskonzept.

2001 übernahm Papierus das alteingesessene Buchhandels- und Schreibwarengeschäft Wiegand (gegründet 1894) in Holzminden. So wurde das Sortiment um den Geschäftsbereich Buchhandel erweitert. 2008 ging Doris Ohlmer den mutigen Schritt, übernahm die Traditionsbuchhandlung Spannaus (gegründet 1864), investierte und hat damit eine moderne Buchhandlung Papierus mit traditionellen Werten geschaffen.

Mit Lena und Jens Finkbeiner trat 2010 die nunmehr fünfte Generation der Familie in das Unternehmen ein.